suedafrika0518.jpg

Eine Brise Südafrika

Nach jeder Reise von Dunja und Dietmar warten wir gespannt darauf, welche hierzulande unbekannte Craftbrewery sie dieses Mal entdeckt haben. Bei einer Ihrer letzten Reisen bekamen wir die Überraschung in einem vakuumierten Beutel in Form von Pellets überreicht.

Southern Passion – eine Kreuzung aus Saazer (Tschechien) und Hallertauer (Deutschland) – verspricht fruchtige (Passionsfrucht, Guave...) aber auch würzige Noten. Anhand dieser Informationen haben wir uns die Gedanken gemacht, wie wir diese „Reise-Erinnerung“ sinnvoll in unsere Brauplanung einbauen können. Nach einiger Zeit steht nun das Ergebnis als „Special Edition“ unseres Spring Ales mit Southern Passion als Basis der Kalthopfung im Hops&Malt.

Somit kann sich ab sofort jeder selbst vom Resultat überzeugen und da beide Versionen erhältlich sind, ist auch eine Querverkostung möglich. Wir freuen uns auf alle Fälle über euer Feedback und eventuell folgen weitere Editionen.

Um unsere Website für Sie benutzerfreundlich zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Infos OK